Marrakech Guide

Tanjia, ein einzigartiges Gericht

tanjia

Vielen Besuchern wird Tajine, eine traditionelle, langsam gegahrte Mahlzeit, die in einem Tontopf zubereitet wird, bereits ein Begriff sein. Die antike, rote Stadt hat ein weiteres herausragendes, langsam gegartes Gericht zu bieten: Tanjia.

Das Gefäß in dem Tanjia zubereitet wird, ist wie eine griechische Urne geformt und ist ideal dafür, das Gericht in einem der Feuer, die unter den zahlreichen Hammams der Stadt brennen, zu garen. Tanjia wird in der Regel von den Männern in der Familie zubereitet. Hierbei werden Fleisch, Gewürze und frische Kräuter vermengt und das Tanjia Gefäß sorgfältig verschlossen, bevor es einige Stunden im Feuer verbringt. In der Regel wird Lammfleisch verwendet, möglicherweise wurde ursprünglich allerdings auch Kamelfleisch genutzt um Tanjia zuzubereiten. Nachdem dieses aussergewöhnliche Gericht fertigt ist, ist das Fleisch unwiederstehlich zart und saftig.

Unser Freund Simohammed kümmert sich um den Holzofen, der für die Wärme im Hammam sorgt, der sich in der Nähe unseres Riads Cinammon befindet. Er ist stolzer Tanjia Koch, wie auch Gnawa Musiker, der zu besonderen Anlässen in unseren Riads Auftritt.

Medersa Ben Youssef

P1020026-w795-h380

Für einen Einblick in islamische Kultur empfehlen wir die Medersa Ben Youssef, die im 14ten Jahrhundert, während der Marinid Zeit, von Sultuan Abu al-Hassan gegründet wurde. Das Gebäude wurde erst nach einer groß angelegten Renovierung, die sich von 1564 – 65 erstreckte, sehr berühmt. Ab diesem Zeitpunkt, handelte es sich um die größte Madrasa im gesamten Land und sicherte der Stadt Marrakesch hohes Ansehen und großen kulturellen Einfluss.

Es handelte sich hierbei um keine gewöhnliche Schule, vielmehr war diese Madrasa als eigenständiges, selbstverwaltetes Bildungszentrum anzusehen, dass über 132 Räume verfügte und in dessen beeindruckenden Hallen, täglich Hunderte Schüler lernten.
Diese reiche Geschichte, so wie auch die Lage unweit vom Djemmaa el Fna Platz, machen die Medersa Ben Yousself zu einem kulturellen Höhepunkt der Stadt.

Auch die Architektur und Verzierungen sind herausragend und machen deutlich, warum dieser Ort als Meisterwerk morgenländischer Gestaltungskunst dient, und insbesondere der große Betsaal der Madrasa den Respekt der gesamten islamischen Welt einbringt.

In der Madrasa, werden Sie von der Vielzahl der Farben überwältigt sein, die sich Ihnen zeigen. Das Portal ist mit türkisfarbenen Mosaiken verziert und im Inneren finden Sie beruhigende Blau und Grün Töne und weiße und braune Kontraste.

Der Innenhof liegt direkt gegenüber des Gebetsraums und wird Ihnen, selbst während der berüchtigten Marokkanischen Sommerhitze ein Gefühl der Ruhe und Entspannung geben, da seine Architektur so gestaltet ist, dass der Lärm der Medina nicht nach Innen dringt.

Nicht nur gewöhnliche Touristen sind von der Medersa Ben Youssef beigeistert und tief beeindruckt, auch die Königspaare der Niederlande und Spanien zählten in den letzten Jahren zu den Begeisterten Besuchern dieser Stätte.

All dies, und die praktische Lage, machen die Medersa Ben Youssef zu einem unverzichtbaren Bestandteil jeder Reise nach Marrakesch.

Tiskiwin Museum

Bert-Flint-1024x502

Das Tiskiwin Museum wurde ursprünglich von Bert Flint, einem Niederländischen Anthropogen gegründet, dessen Wahlheimat seit 1957 Marrakesch ist.

Flint stellt hier eine Auswahl von Objekten aus seiner persönlichen Sammlung von Berber Artefakten aus, und hat ein so eindrucksvolles und bedeutendes Museum geschaffen, dass es heute Teil der Cadi Ayyad Universität von Marrakesch ist. Auch heute noch hält sich Bert Flint häufig im renovierten Riad, der unseren Boutique Hotels ähnelt, auf und tauscht sich gerne mit Besuchern aus.

Die ausgestellte Sammlung umfasst ein nachgebautes, voll ausgestattetes Berberzelt, Teppiche, Stoffe, Körbe, Kunsthandwerk und Alltagsgegenstände wie zum Beispiel Kamelsattel oder Handtaschen. Beeindruckend ist, dass nahezu alle im Museum ausgestellten Artefakte im Labyrinth der Souks von Marrakesch erstanden wurden und erneut beweisen, dass diese wie eine Schatztruhe der vielfältigen Nordafrikanischen Kultur sind.

Auch wie die historischen Schätze im Tiskiwin Museum angeordnet sind ist sehenswert. Sobald Sie das Museum betreten, werden Sie auf eine Reise entlang der antiken Karawanenroute von Marrakesch nach Timbuktu und zurück mitgenommen, um alle Ausstellungsstücke in einen verständlichen Kontext zu rücken und Ihrer Bedeutung gerecht zu werden. Sie erhalten einen detaillierter Museumsführer, der in verschiedenen Sprachen erhältlich ist und das Museum zu einem lehrreichen Erlebnis macht. Auch Kinder können von der anschaulichen Darstellung als Reiseroute profitieren.

Wir empfehlen dieses Museum außerdem, da es nicht so überlaufen wie der nahegelegene Bahia- Palast ist. Bei unserem letzten Besuch fielen Sonnenstrahlen durch die Fenster des renovierten, traditionell marokkanischen Wohnhauses, in dem sich das Museum befindet und ein angenehmer Luftzug wehte durch die geöffneten Türen zum Innenhof. Das Museum ist nicht nur interessant, es bietet auch eine Atmosphäre die zum Wiederkommen einlädt. Ein wahrer Geheimtipp.

Adresse: Rue de la Bahia 8
Öffnungszeiten: Täglich von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr
Eintritt: 20 Dh

Das Museums Viertel

_ALK1908

Im Zentrum der Medina, rund um die Ben Youssef Moschee gelegen, finden Sie eine Reihe beeindruckender Museen und historischer Sehenswürdigkeiten. Wir nennen diesen aufregenden Stadtteil gerne das Museums Viertel.
Hier können Sie die Almoravid Kouba, das älteste Gebäude Marrakeschs besuchen und die verblüffendste Architektur und Verzierungen der islamischen Welt bestaunen.

Das größte und einflussreichste Museum ist das Musée de Marrakech, in dem es eine permanente Kunstausstellung zu sehen gibt, so wie auch kulturelle Schätze, wie antike Teppiche und Hochzeitsschmuck der Berber ausgestellt werden.

Direkt gegenüber liegt die Ben Yussef Madrassa, ein aussergwöhnlich atmospärisches Bauwerk, das lange Zeit eine bedeutende Koran Schule war. Unserer Ansicht nach, ist dies die interessante Sehenswürdigkeit im Museums Distrikt.

In nördlicher Richtung, finden Sie Maison de la Photographie, das Fotos ausstellt, die Ihnen einen beeindruckenden Einblick in die Kultur der alten Berber Stämme gewähren. Auch archiviertes Videomaterial wird hier gezeigt.

Die neueste Attraktion, ist das Schmuckmuseum Musee des Bijoux Nawahio, in der Nähe des Sidi Abdelaziz Schreins an der Straße Derb Ouayhah. Nach Ihrem Besuch hier, empfehlen wir eine Pause auf dem Dachcafé einzulegen, einem der besten der Stadt.

Unsere Boutique Hotels Riad Cinnamon und Riad Star liegen in der Nähe des Museums Viertels und bieten die perfekte Basis, um diesen faszinierenden Ort zu erkunden.

Sprachen

12705549_957885117581223_7718657286323459163_ndjema el Fna square in Marrakech

Die magische rote Stadt, eine Sammlung verschiedenster Sprachen und Dialekte.

Marokkaner waren schon immer Sprachkünstler und begnadet in Kommunikation, und sollten Sie eine Sprache nicht perfekt beherrschen, machen Sie fehlende Kenntnisse durch umso mehr Begeisterung wett. Hier in Marrakesch und insbesondere in den Souks, können wir nur empfehlen sich ein Vorbild daran zu nehmen, und ohne Hemmungen mitzumachen!

Klassisches und Modernes Arabisch

Arabisch ist die Amtssprache Marokkos und wird in seiner klassischen Form in sämtlichen Schulen unterrichtet, da dies auch die Sprache des Korans ist. Ägyptisches Arabisch wird generell ebenfalls verstanden, da es im Fernsehen verwendet wird und insbesondere ägyptische Telenovelas auch in Marokko angesagt sind. Die Sprache, die auf der Straße gesprochen wird, ist allerdings Derija, ein Marokkanischer Dialekt, aus dem man starke französische Einflüsse heraus hören kann. Derija ist eine dynamische Sprache, die sich beständig entwickelt und immer wieder neue Wörter aus dem Englischen und Französischen einbezieht.

Französisch

Süd und Zentral Marokko war von 1912 bis 1956 unter französischer Herrschaft, weshalb Französisch noch immer, insbesondere unter gebildeten Marokkanern, weit verbreitet ist. Es ist auch die zweite Amtssprache und beispielsweise Abwicklungen von Immobilien Käufern können auf Franzöisch verlaufen. Ohne Zweifel ist dies die nützlichste euopäische Sprache in Marrakesch.

Berber

Berber Dialekte, vor allem Tamazight, sind in Marrakesch weit verbreitet. Einige Bewohner der Stadt, meist ältere Frauen, sprechen teils sogar nur diese Sprache. In Marokko gibt es 3 miteinander verwandte Berber Dialekte: Riffan im Norden und im Rif Gebirge, Tachelhit im Atlas Gebirge und Tamazight im Süden und im hohen Atlas. Seit 2011, zählt Berber neben Arabisch und Französich zu den Amtssprachen Marokkos.

Englisch

Englisch ist keine weitverbreitete Sprache, was sich allerdings in der jüngeren, gebildeten Generation stark ändert. Das Personal unserer 4 Riads spricht fließend Englisch.

Spanisch

Spanisch ist keine verbreitete Sprache in Marokko, abgesehen vom Norden, der einst Spanisches Gebiet war.

Henna Cafe

Der Autor dieser App und Betreiber unserer Riad Hotels, Mike Wood und seine Frau Lucie, sind stolz darauf, das Startup Unternehmen Henna Café mitfinanziert und gegründet zu haben. Henna Cafe ist ein gemeinnütziges Projekt um der Gemeinde in Marrakesch, die sie so herzlich empfangen und unterstützt hat, etwas zurückzugeben.

Das Cafe befindet sich in der Nähe des Dar El Bashash Taxistands und bietet Ihnen eine Auswahl günstiger Getränke und Snacks. Es werden auch einige Spezialitäten serviert, die sonst nur schwer in Marrakesch zu finden sind. Probieren Sie zum Beispiel das Khlear- Lamm Sandwich, dass für nur 50 Dirham angeboten wird. Besonders zu empfehlen ist auch landestypisches Gebäck, dass von Frauen aus der Nachbarschaft gebacken wird und hervorragend zum Marokkanischen Pfefferminztee schmeckt!

Seinen Namen bekommt das Cafe von 2 Büchern mit traditionellen Henna Mustern aus denen Sie ein Muster auswählen können, während Sie Ihre Erfrischung genießen. Einfache Henna Tattoos können sofort und für einen Preis von 50 bis 100 Dirham gemalt werden während für komplexere Designs ein Termin gemacht werden muss. Aufwändigere Henna Tattoos werden für einen Preis ab 400 Dirham von Marrakeschs Top Henna Künstlerinnen gestaltet, die Ihre Arbeiten auch bei Hochzeiten anbieten. Es wird nur reine Henna Farbe von höchster Qualität und ohne Zusätze verwendet.

Das gemeinnützige Henna Café Projekt bietet seit bereits 4 Jahren kostenlosen Unterricht in den Sprachen Englisch und Französich an. Dieses Angebot wird dankbar angenommen und es werden jede Woche bis zu 600 Schüler jeden Alters unterrichtet. Wir arbeiten daran, dieses Projekt weiter auszubauen um noch mehr Bildungsmöglichkeiten zu bieten und die Gemeinschaft unseres Teams, unserer Gäste und den Bewohnern Marrakeschs zu fördern.

Geeignete Schuhe

13062535_1005311939505207_4616113412265365844_nMarrakech ist wirklich ein schoenes Land! Die Altstadt hat schöne Boutique Hotels, viele Restaurants und so vielen schicken Geschäften, die es manchmal einfach zu vergessen, dass Marokko ist ein Entwicklungsland. Beim Packen für Marrakesch ist es wichtig, das richtige Schuhwerk für Wanderungen in der Medina zu wählen. Liebhaber von Stilettos und Espadrilles gewarnt werden! Packen Sie keine diese Schuhe und stattdessen packen feste Wanderschuhe oder Schuhe und die bequemsten Sandalen Sie haben.
Stilettos sind völlig ungeeignet und in der Tat geradezu gefährlich, zum Wandern in der Altstadt Medina.
Die derbs (Straßen) sind meistens Erde oder Kopfsteinpflaster und wo Erde Wege wurden “Upgraded” sie sind immer noch grob uneinheitlich. Die Wahrscheinlichkeit des Anstoßes ist ziemlich hoch für jedermann trägt flache Schuhe auf diesen unebenen Straßen, so für jemanden trägt Stilettos ist es eine Zwangsläufigkeit.
Das andere Problem für High Heels ist, wenn es in Marrakesch regnet, werden High Heels sehr schnell unansehnlich mit schwarzem Sand und Grauwasser.
Schließlich ein weiterer Grund ist, dass Eselskarren und Motorräder scheinen Vorfahrt in der Medina auf Fußgänger haben, so müssen Sie möglicherweise recht raffinierte auf den Füßen sein, um aus dem Weg der Teenager tragen Oma auf der Rückseite seiner Honda zu räumen!
Wenn Sie nach Marrakesch reisen, konzentrieren Sie sich auf Komfort. Packe immer ein Paar von Wanderschuhe oder Stiefel mit Knöchel und bringe mehrere Paar von dicken Wandersocken.
In unserer Riads – Star, Papillon, Cinnamon und Dar Habiba bieten wir waschbar Hausschuhe für unsere Gäste zu bedienen, während sie bei uns sind, so dass sie ihre Füße eine gute Erholung geben können!Marrakech ist wirklich ein schoenes Land! Die Altstadt hat schöne Boutique Hotels, viele Restaurants und so vielen schicken Geschäften, die es manchmal einfach zu vergessen, dass Marokko ist ein Entwicklungsland. Beim Packen für Marrakesch ist es wichtig, das richtige Schuhwerk für Wanderungen in der Medina zu wählen. Liebhaber von Stilettos und Espadrilles gewarnt werden! Packen Sie keine diese Schuhe und stattdessen packen feste Wanderschuhe oder Schuhe und die bequemsten Sandalen Sie haben.
Stilettos sind völlig ungeeignet und in der Tat geradezu gefährlich, zum Wandern in der Altstadt Medina.
Die derbs (Straßen) sind meistens Erde oder Kopfsteinpflaster und wo Erde Wege wurden “Upgraded” sie sind immer noch grob uneinheitlich. Die Wahrscheinlichkeit des Anstoßes ist ziemlich hoch für jedermann trägt flache Schuhe auf diesen unebenen Straßen, so für jemanden trägt Stilettos ist es eine Zwangsläufigkeit.
Das andere Problem für High Heels ist, wenn es in Marrakesch regnet, werden High Heels sehr schnell unansehnlich mit schwarzem Sand und Grauwasser.
Schließlich ein weiterer Grund ist, dass Eselskarren und Motorräder scheinen Vorfahrt in der Medina auf Fußgänger haben, so müssen Sie möglicherweise recht raffinierte auf den Füßen sein, um aus dem Weg der Teenager tragen Oma auf der Rückseite seiner Honda zu räumen!
Wenn Sie nach Marrakesch reisen, konzentrieren Sie sich auf Komfort. Packe immer ein Paar von Wanderschuhe oder Stiefel mit Knöchel und bringe mehrere Paar von dicken Wandersocken.
In unserer Riads – Star, Papillon, Cinnamon und Dar Habiba bieten wir waschbar Hausschuhe für unsere Gäste zu bedienen, während sie bei uns sind, so dass sie ihre Füße eine gute Erholung geben können!

Warum ein Riad?

Was Unterkunftsmöglichkeiten betrifft, hat Marrakesch ohne Zweifel einiges zu bieten. Wie in jeder modernen, touristischen Stadt haben Sie verschiedenste Optionen, die sich von Hostels für junge Reisende, über internationale Hotels, bis zu privaten Villas erstrecken. Die einzigartigste Unterkunft der roten Stadt ist der traditionelle Riad.

Riad ist das arabische Wort für Garten. Diese traditionellen Wohnhäuser verfügen über bezaubernde Innenhöfe und wurden zu Boutique Hotels mit beeindruckender Architektur und faszinierenden Details umgestaltet. Ihr Aufenthalt in einem unserer vier Riads wird Ihnen eine unvergessliche Zeit in der magischen roten Stadt bieten, nicht zuletzt dadurch, dass zu jedem Zeitpunkt höchster Service durch unser eingespieltes Personalteam gewährleistet wird. Unser Team ist wie eine Familie, die sich um unsere Boutique Hotels kümmert, von denen jedes über nur maximal sieben Zimemr verfügt um Ihnen persönlichen Service und eine familiäre Atmospäre bieten zu können.

Es sind Details auf die stets geachtet werden, die Ihnen das Gefühl geben, vollends umsorgt zu sein. Zum Beispiel finden Sie in Ihrem Zimmer hochwertige Pflegeprodukte und wir stellen Ihnen bei Ihrer Ankunft eine Karte der Altstadt zur Verfügung, die das Team gerne mit Ihnen bespricht. Des weiteren können Sie ein Handy ausleihen, um jederzeit mit unserem Englischsprachigen Personal in Kontakt zu bleiben.

Auch für Ihr leibliches Wohl ist in dieser kulinarisch großartigen Stadt natürlich gesorgt. Es wird Ihnen Frühstück serviert wann immer Sie wünschen und zum Abendessen helfen wir Ihnen gerne dabei eine Reservierung in einem der vielen Restaurants zu machen. Falls Sie nicht ausgehen, kann Ihnen auch im Riad ein Abendessen ganz nach Ihren Vorlieben serviert werden.

Feilschen in den Souks

13076840_1006645542705180_7993181789300631166_nShoppen in Marrakesch ist etwas, das Sie so noch nicht erlebt haben. Die Seidenschals, edle Lampions aus glänzendem Gold und Silber, duftende Minze und exotische Gewürze wie Zimt und Kümmel, handgeknüpfte Berberteppiche und aus Tadelakt gefertigte Schalen und Vasen in leuchtenden Farben, werden Sie begeistern. Das Angebot und die Läden können Sie bei Ihrem Spaziergang durch sie Souks allerdings überwältigen, wenn Sie nur an Shopping in Deutschland gewöhnt sind!

Auf das Abenteuer in den Souks, sollte man vorbereitet sein, da hier andere Regeln als in westlichen Geschäften gelten. In diesem Artikel möchten wir Ihnen daher Marokkanisches Feilschen näherbringen.

1. Ihre gute Laune und ein Sinn für Humor sind Ihre besten Verbündeten. Ein Lächeln ist die beste Art, das Handeln zu beginnen

2. Bleiben Sie stets höflich und respektvoll, selbst wenn Sie nicht den gewünschten Preis erzielen können.

3. Beginnen Sie nur um etwas zu feilschen, dass Sie auch tatsächlich gerne kaufen würden.

4. Seien Sie beim Handeln konsequent und stellen Sie klar, woran Sie interessiert sind. Es mag vorkommen, dass ein Händler Ihnen diverse verschiedene Schals als Zusatz präsentiert, auch wenn Sie eigentlich auf der Suche nach Schuhen sind. Dies können Sie freundlich klarstellen.

5. Bedenken Sie bei Preisen die Sie vorschlagen, auch die Situation des Händlers. Dieser bestreitet von seinen Gewinnen, die deutlich unter dem durchschnittlichen Einkommen in Deutschland liegen, seinen Lebensunterhalt und kommt für die Miete des Ladens auf. Zielen Sie am besten darauf ab einen Preis zu finden, der sich für beide Seiten lohnt.

6. Auch in Läden mit vorgegebenen Preisen können Sie natürlich nach einem Nachlass fragen, wenn Sie größere Mengen erstehen, oder Teil einer Gruppe sind.

7. Vorzugeben, nicht interessiert zu sein, kann sich durchaus auszahlen. Wenn Sie Glück haben, wird der Händler Ihnen signalisieren, dass er bereit ist weiter zu handeln.

8. Wo Sie kaufen, ist auch ein Faktor, der berücksichtigt werden sollte. Wenn Sie sich entscheiden in den Souks in der Nähe des Djemaa el Fna Platzes einzukaufen, werden Sie vermutlich mehr bezahlen, als in den weniger touristischen Gebieten. Seien Sie ein wenig verwegen und gehen Sie auf Entdeckungstour!

9. Während Sie um etwas feilschen, wird vermutlich Französisch oder eventuell Englisch gesprochen. Ein paar Worte Arabisch oder Derija schaffen allerdings eine umso bessere Atmosphäre!

Wenn Sie sich für etwas entschieden haben, und ein Preis vereinbart ist, empfehlen wir noch ein Paar weitere Dinge zu beachten.

1. Bevor Sie Geld geben, sollten Sie sich sicher sein, dass Sie und der Händler in der Tat vom selben Preis ausgehen.

2. Es lohnt sich, das Wechselgeld noch einmal nachzuzählen, bevor Sie gehen.

3. Achten Sie darauf, dass Sie den Artikel erhalten, den Sie sich auch angesehen haben und keine kleinere, oder beschädigte Variante.

4. Grundsätzlich wird in Dirham bezahlt. Für kostenintensivere Käufe können aber teils auch Dollar, Euro oder GBP verwendet werden.

5. Sehen Sie Objekte aus Gold und Silber noch einmal genau an, um Ihre Authentizität zu gewährleisten.

Abschließend, denken Sie daran, dass Ihre Sicherheit jederzeit durch die Touristenpolizei gewährleistet ist, die in den Souks sehr präsent ist. Es ist allerdings nicht davon auszugehen, dass Sie schlechte Erfahrungen machen werden, vielmehr ist das Feilschen als interessante Begegnung und Gespräch zu sehen! Wenn Sie in einem unserer Boutique Hotels unterkommen, beachten Sie, dass einige Mitglieder unseres Teams sich sehr gut mit den Märkten der Souks auskennen und in der Lage sind, Ihnen viele Tipps zu geben!

Tipps für die erste Marrakesch Reise

Marrakesch ist eine aufregende, doch sichere Stadt. Dies wird durch die “Brigade Touristique, eine Polizei Einheit, die sich auf die Sicherheit von Touristen spezialisiert, wie auch durch gesunden Menschenverstand der Reisenden garantiert.

Um Ihre Reise zu einer großartigen Erfahrung zu machen, möchten wir Ihnen einige Tipps geben. Was wir Ihnen vor allem empfehlen, ist nicht zu detailliert zu planen und sich viel Zeit lassen, die Stadt nach Ihren Wünschen zu erkunden. Unsere Riads dafür ideal gelegen und bieten die Möglichkeit, gelegentlich für eine kleine Pause zurückzukehren und einen Pfefferminztee auf der Dachterrasse zu genießen.

Wir empfehlen, reichlich Sonnencreme, eine Sonnenbrille und eine Kopfbedeckung, die Sie vor der Sonne schützt mitzubringen, so wie auch die Adressen unserer Riads, wenn Sie ankommen. Im Riad angekommen, wird man Ihnen natürlich eine Karte zur Verfügung stellen.

Im heißen Sommer empfehlen wir stets Wasser aus dem Riad mitzunehmen oder von einem der zahlreichen Straßenständezu kaufen, es ist allerdings respektvoll, während des Ramadans nicht in der Öffentlichkeit zu trinken.

Wir empfehlen weiterhin, sich stets selbstbewusst zu zeigen, da unsichere Körpersprache in der Regel dazu führt, mehr von aufdringlichen Händlern oder falschen Touristenführern angesprochen zu werden.

Die engen Straßen der Medina mögen chaotisch erscheinen, doch es gibt ein grundsätzliches System. Fußgänger gehen in der Regel auf der rechten Seite, während die Mitte der Straße Fahrzeugen vorbehalten ist. Es ist demnach keine gute Idee, in einen Reiseführer vertieft, die Straßenmitte entlang zu gehen!

Währungen wie Euro, Dollar oder GBP können vorteilhaft beim Feilschen in den Souks sein. Genrell empfehlen wir, bei Spaziergängen in den Souks stets genug Dirham dabei zu haben, da Wechselgeld vielfach ein Problem ist. Kreditkarten werden nur selten genutzt.

Um jederzeit mit unseren Riads verbunden zu bleiben, stellt Marrakech Riad Ihnen ein Mobiltelefon mit Simkarte zur Verfügung. Um Guthaben aufzuladen, können Sie einfach eine Karte kaufen, die in nahezu jedem Laden geführt wird.

In Marrakesch kann die Unterkunft die Sie wählen, ihre Reise zu einem großartigen Erlebnis, oder zu einer Enttäuschung machen. Daher würden wir Sie gerne in einem unserer Riads willkommen heißen, wo unser englischsprachiges Team Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt garantieren wird.