Feilschen in den Souks

13076840_1006645542705180_7993181789300631166_nShoppen in Marrakesch ist etwas, das Sie so noch nicht erlebt haben. Die Seidenschals, edle Lampions aus glänzendem Gold und Silber, duftende Minze und exotische Gewürze wie Zimt und Kümmel, handgeknüpfte Berberteppiche und aus Tadelakt gefertigte Schalen und Vasen in leuchtenden Farben, werden Sie begeistern. Das Angebot und die Läden können Sie bei Ihrem Spaziergang durch sie Souks allerdings überwältigen, wenn Sie nur an Shopping in Deutschland gewöhnt sind!

Auf das Abenteuer in den Souks, sollte man vorbereitet sein, da hier andere Regeln als in westlichen Geschäften gelten. In diesem Artikel möchten wir Ihnen daher Marokkanisches Feilschen näherbringen.

1. Ihre gute Laune und ein Sinn für Humor sind Ihre besten Verbündeten. Ein Lächeln ist die beste Art, das Handeln zu beginnen

2. Bleiben Sie stets höflich und respektvoll, selbst wenn Sie nicht den gewünschten Preis erzielen können.

3. Beginnen Sie nur um etwas zu feilschen, dass Sie auch tatsächlich gerne kaufen würden.

4. Seien Sie beim Handeln konsequent und stellen Sie klar, woran Sie interessiert sind. Es mag vorkommen, dass ein Händler Ihnen diverse verschiedene Schals als Zusatz präsentiert, auch wenn Sie eigentlich auf der Suche nach Schuhen sind. Dies können Sie freundlich klarstellen.

5. Bedenken Sie bei Preisen die Sie vorschlagen, auch die Situation des Händlers. Dieser bestreitet von seinen Gewinnen, die deutlich unter dem durchschnittlichen Einkommen in Deutschland liegen, seinen Lebensunterhalt und kommt für die Miete des Ladens auf. Zielen Sie am besten darauf ab einen Preis zu finden, der sich für beide Seiten lohnt.

6. Auch in Läden mit vorgegebenen Preisen können Sie natürlich nach einem Nachlass fragen, wenn Sie größere Mengen erstehen, oder Teil einer Gruppe sind.

7. Vorzugeben, nicht interessiert zu sein, kann sich durchaus auszahlen. Wenn Sie Glück haben, wird der Händler Ihnen signalisieren, dass er bereit ist weiter zu handeln.

8. Wo Sie kaufen, ist auch ein Faktor, der berücksichtigt werden sollte. Wenn Sie sich entscheiden in den Souks in der Nähe des Djemaa el Fna Platzes einzukaufen, werden Sie vermutlich mehr bezahlen, als in den weniger touristischen Gebieten. Seien Sie ein wenig verwegen und gehen Sie auf Entdeckungstour!

9. Während Sie um etwas feilschen, wird vermutlich Französisch oder eventuell Englisch gesprochen. Ein paar Worte Arabisch oder Derija schaffen allerdings eine umso bessere Atmosphäre!

Wenn Sie sich für etwas entschieden haben, und ein Preis vereinbart ist, empfehlen wir noch ein Paar weitere Dinge zu beachten.

1. Bevor Sie Geld geben, sollten Sie sich sicher sein, dass Sie und der Händler in der Tat vom selben Preis ausgehen.

2. Es lohnt sich, das Wechselgeld noch einmal nachzuzählen, bevor Sie gehen.

3. Achten Sie darauf, dass Sie den Artikel erhalten, den Sie sich auch angesehen haben und keine kleinere, oder beschädigte Variante.

4. Grundsätzlich wird in Dirham bezahlt. Für kostenintensivere Käufe können aber teils auch Dollar, Euro oder GBP verwendet werden.

5. Sehen Sie Objekte aus Gold und Silber noch einmal genau an, um Ihre Authentizität zu gewährleisten.

Abschließend, denken Sie daran, dass Ihre Sicherheit jederzeit durch die Touristenpolizei gewährleistet ist, die in den Souks sehr präsent ist. Es ist allerdings nicht davon auszugehen, dass Sie schlechte Erfahrungen machen werden, vielmehr ist das Feilschen als interessante Begegnung und Gespräch zu sehen! Wenn Sie in einem unserer Boutique Hotels unterkommen, beachten Sie, dass einige Mitglieder unseres Teams sich sehr gut mit den Märkten der Souks auskennen und in der Lage sind, Ihnen viele Tipps zu geben!