Tanjia, ein einzigartiges Gericht

tanjia

Vielen Besuchern wird Tajine, eine traditionelle, langsam gegahrte Mahlzeit, die in einem Tontopf zubereitet wird, bereits ein Begriff sein. Die antike, rote Stadt hat ein weiteres herausragendes, langsam gegartes Gericht zu bieten: Tanjia.

Das Gefäß in dem Tanjia zubereitet wird, ist wie eine griechische Urne geformt und ist ideal dafür, das Gericht in einem der Feuer, die unter den zahlreichen Hammams der Stadt brennen, zu garen. Tanjia wird in der Regel von den Männern in der Familie zubereitet. Hierbei werden Fleisch, Gewürze und frische Kräuter vermengt und das Tanjia Gefäß sorgfältig verschlossen, bevor es einige Stunden im Feuer verbringt. In der Regel wird Lammfleisch verwendet, möglicherweise wurde ursprünglich allerdings auch Kamelfleisch genutzt um Tanjia zuzubereiten. Nachdem dieses aussergewöhnliche Gericht fertigt ist, ist das Fleisch unwiederstehlich zart und saftig.

Unser Freund Simohammed kümmert sich um den Holzofen, der für die Wärme im Hammam sorgt, der sich in der Nähe unseres Riads Cinammon befindet. Er ist stolzer Tanjia Koch, wie auch Gnawa Musiker, der zu besonderen Anlässen in unseren Riads Auftritt.